Kalender

August 2014
So Mo Di Mi Do Fr Sa
27 28 29 30 31 1 2
3 4 5 6 7 8 9
10 11 12 13 14 15 16
17 18 19 20 21 22 23
24 25 26 27 28 29 30
31 1 2 3 4 5 6
Mee(h)r erleben 2014 am Rosenfelder Strand vom 01.08.2014 - 10.08.2014.....+++.....Sommerfreizeit in Frankreich/Montalivet vom 28.07.2014 - 10.08.2014

Bis an die eigenen Grenzen

fsg-jugend bei den diesjährigen DFK-Schwimm-Meisterschaften

Veranstaltungsort: Trebur, auf dem Vereinsgelände des Naturistenbundes Rhein-Main. 180 Schwimmerinnen und Schwimmer aus 19 naturistischen Breitensportvereinen, die dem  Deutschen Verband für Freikörperkultur e.V. (DFK) angehören. 438 Einzel-und 86 Staffelstarts. Die Zahlen sprechen für sich. Die diesjährigen Schwimm-Meisterschaften des DFK sind ein voller Erfolg gewesen.  Nicht nur für den DFK, sondern auch für die Familien-Sport-Gemeinschaft Nordrhein-Westfalen (FSG NW) und die dazugehörige fsg-jugend.

 „Wir sind mächtig stolz auf die Jugendlichen, die bei den Schwimm-Meisterschaften des Deutschen Verbands für Freikörperkultur e.V. (DFK) dabei gewesen sind.“ Mit diesem beeindruckenden Resümee unterstreicht der Vizepräsident der Familien-Sport-Gemeinschaft Nordrhein-Westfalen (FSG NW), Wolfgang Steinert, das Engagement des Breitensportverbandes auf Bundesebene. Drei Jugendliche aus der fsg-jugend hätten die Möglichkeit, bei der Schwimm-Gala der Internationalen Naturisten-Föderation (INF) im französischen Mulhouse teilzunehmen.

Nach langen Jahren der Zurückhaltung hat die FSG NW und die fsg-jugend Anlauf genommen, vor allem Jugendliche aus den eigenen Reihen für die DFK-Schwimm-Meisterschaften zu motivieren. Es sei geglückt, meint FSG NW – Vizepräsident Wolfgang Steinert. Die Begeisterungsfähigkeit für den Schwimmsport und der Zusammenhalt in den eigenen Reihen sei groß gewesen. Jugendliche, die erstmals teilgenommen hätten, seien prompt in den Medaillenrängen gelandet. Dies müsste Motivation genug sein, im nächsten Jahr wieder teilzunehmen, hofft Steinert.

Die DFK-Schwimm-Meisterschaften haben ihren Reiz. Denn unter Wettkampfbedingungen können sich Breitensportlerinnen und Breitensportler erproben. Natürlich ist es so, dass Kinder, Jugendliche und Erwachsene aus leistungsorientierten Wettkampfmannschaften bei den DFK-Schwimm-Meisterschaften antreten. Für sie ist die Qualifizierung für die INF-Schwimm-Gala das Ziel. Die breite Masse kann sich unter den Motivationsrufen der begeisterten Fans an die eigenen Grenzen bringen.

„Ich komme 2015 auf jeden Fall wieder“, hat der 13 – jährige Lukas nach den Wettkämpfen versprochen. Eine Herausforderung seien die sportlichen Wettkämpfe. Eine Wohltat für die Seele sei, viele andere Kinder und Jugendliche aus der fsg-jugend zu treffen, die man nicht so oft sehe. Der 16-jährige Fabian hat sich gleich eingereiht und den Optimismus geteilt. „Tagsüber kämpfen wir im Schwimmbecken gegeneinander, in die Nacht hinein feiern wir dann miteinander. Cool.“

„Wir würden uns als Verband sehr freuen, wenn die Mitgliedsvereine der FSG NW mitmachen, vor allem ihre jungen Mitglieder ermuntern, an den DFK-Schwimm-Meisterschaften teilzunehmen. Dass dies nicht nur ideell sein sollte, erscheint selbstverständlich“, fordert Steinert die Mitgliedsvereine auf. Gerade die jungen Mitglieder würden es den Vereinen und dem Verband danken.

Offene Türen laufen die FSG NW und die fsg-jugend beim Schwimmwart des DFK, Andreas Neumann, ein. Das DFK-Schwimmen sei glücklicherweise ein Event für den Breitensport und die Familien, die sich Jahr für Jahr treffen würden. Frischer Wind und neue Konkurrenz tue jedem Wettkampf gut, so    Andreas.

Christoph Müller


Login Formular

LSB-NRW


Mee(h)r erleben 2014

www.meehrerleben.de

Wir sind dabei!